Papier & Versand (Kapitel 9)

Versenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer fensterlosen Versandtasche mit Rückwandverstärkung aus Karton, um Ihre Unterlagen optimal auf dem Postweg zu schützen.

Papierqualitäten
Verwenden Sie für Ihre Bewerbung nur weißes oder leicht getöntes Papier. Sie können den positiven Eindruck beim Empfänger verstärken, wenn Sie hochwertige Papiere verwenden, also nicht die üblichen 80g/m2 -Qualitäten.

Das gilt zumindest für die selbst erstellten Seiten wie Anschreiben und Lebenslauf.

Hier eignen sich druckertaugliche Papierstärken von 120 g/m2 mit besonderen Oberflächenstrukturen, Wasserzeichen etc. Für Kopien von Zeugnissen, Zertifikaten etc. können Sie mitunter darauf verzichten.

Achten Sie bei Kopien immer darauf, dass sie auf einem guten Kopierer gemacht werden, um Kopierränder an den Seiten zu vermeiden.


Versandtasche
Versenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer fensterlosen Versandtasche mit Rückwandverstärkung aus Karton, um Ihre Unterlagen optimal auf dem Postweg zu schützen. Stellen Sie unbedingt sicher, dass Ihre Briefpost ausreichend frankiert ist. Informieren Sie sich gegebenenfalls bei der Post über das notwendige Porto.

  • Versenden Sie keine Einschreibesendung, denn die Post ist zuverlässig. Ein Einschreiben kostet hier nur unnötig Geld, macht beiden Seiten mehr Aufwand als nötig und wird nicht erwartet.
  • Auch das Beilegen eines an Sie adressierten Rückumschlages ist unüblich.

Teaser: